Veröffentlicht am 08. Juli 2021

Aufforstungsspende für den heimischen Wald

Soziales Engagement gehört untrennbar zum Unternehmensleitbild von PalmBrause. Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind auf das Engste mit unseren Produkten verbunden - und danach handeln wir. Denn nur mit der Anstrengung jedes Einzelnen und dem Einsatz von Unternehmen ist die komplexe Aufgabe des Waldschutzes zu schaffen. Diese Zukunftswerk fängt vor der Haustür an.

Ortsbesichtigung des Aufforstungsareals
Ortsbesichtigung des Aufforstungsareals, Foto Stadt Mayen / Jaqueline Blang

Mit einer Spende von 1.500 Euro haben wir uns im Juni an dem Aufforstungsprojekt der Stadt Mayen beteiligt. Davon wurden 20 Kilogramm Saatgut erworben, die inzwischen im Mayener Hinterwald eingebracht wurden. Bei einer Besichtigung zusammen mit dem Forstrevierleiter Peter Göke, Oberbürgermeister Dirk Meid und Fachbereichsleiter Andreas Seiler konnten wir uns zuvor von dem geeigneten Platz der neu angepflanzten Bäume überzeugen.

„Im Grunde sind wir ja nur der verlängerte Arm unserer Kunden“, erklärte Sergej Graf. „Durch den erfolgreichen Verkauf unserer 100% natürlichen Fruchtsaftgetränke sind wir in der Lage, einen Teil der Erlöse in Aufforstungsprojekte zu reinvestieren. Unser Ziel ist es, eine Millionen Bäume bis Ende 2022 anzupflanzen. Denn die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind uns eine große Herzensangelegenheit,“ so die Gründer der PalmBrause, Sergej Graf und Tim Frevel weiter.

Die PalmBrause Erfrischungsgetränke GmbH mit Sitz in Mayen wurde Ende 2020 von den drei jungen Unternehmern Sergej Graf, Tim Frevel und Leo Esser gegründet. PalmBrause produziert und vertreibt Fruchtsaftgetränke ohne künstliche Zusatzstoffe und mit geringem Zuckeranteil. Nach dem Motto „Gutes trinken. Gutes tun.“ werden verschiedene Aufforstungsprojekte unterstützt.

Veröffentlicht am 04. Juni 2021

PalmBrause mit neuer Sorte
"Eifelapfel mit Limette"

Innovativ, kreativ und zukunftsorientiert, so zeigt sich das Mayener Startup-Unternehmen PalmBrause GmbH im ersten Halbjahr seines Bestehens. Nachdem die ersten drei Sorten „Pineapple with Lemon“, „Melonmix with Lemon“ und „Blueberry with Lime“ bereits für positive Resonanz gesorgt haben, starten die jungen Unternehmer jetzt mit der neuen Sorte „Eifelapfel mit Limette“. Diese Mischung zeichnet sich durch einen Apfelsaftanteil von 30 % aus, der vollkommen mit Äpfeln aus der Eifel-Region gedeckt wird und somit umweltschonend Transportwege spart.

Oliver Gehrke bei der Produktion von PalmBrause Eifelapfel
Oliver Gehrke bei der Produktion von PalmBrause Eifelapfel

Die Themen, Nachhaltigkeit und Klimaschutz, sind den Gründern des jungen Unternehmens aus Mayen eine große Herzensangelegenheit. So werden von PalmBrause Wiederaufforstungsprojekte unterstützt. Ziel ist es, eine Millionen Bäume bis Ende 2022 anzupflanzen. Dabei unterstützt PalmBrause sowohl lokale Aufforstungsprojekte, zum Beispiel im Mayener Stadtwald, als auch Aufforstungen in Kenia, Nepal oder Madagaskar über die Non-Profit Naturschutzorganisation Eden Reforestation Projects.

Aktuell sind die PalmBrause-Produkte in rund 100 Geschäften in Rheinland-Pfalz, unter anderem in zahlreichen REWE und EDEKA Märkten sowie in ausgewählten Getränkemärkten in der Eifel erhältlich.